Menu

 

Header Banner Apus Academy

..

Workshop: Agile Crash Kurs

- Agiles Mindset – Warum überhaupt agil?
- Werte und Prinzipien der agilen Entwicklung aus der Praxis

Agile Crash Course
Methoden und Tools zum Mitnehmen

Summary
Aktuell wird immer wieder und immer öfter von agilen Methoden und Tools gesprochen, vor allem im Kontext der Softwareentwicklung. Dabei wird – ganz allgemein ausgedrückt – versucht, sich mit selbstorganisierenden Teams, einer iterativen Vorgehensweise und einem auf das Wesentliche reduzierten Regelwerk, schnell an Veränderungen anzupassen und das Risiko für Fehler zu minimieren.

Als Teilnehmer erhältst du einen fundierten Einblick in die Welt der agilen Methoden und Tools und lernst, wie du diese im beruflichen und privaten Alltag abseits der Softwareentwicklung einsetzen kannst.

Description
In diesem interaktiven Workshop werden wir gemeinsam die folgenden Themen erarbeiten:
- Was bedeutet "agil"? – Agile Werte und Prinzipien
- Grundlagen der wesentlichen, agilen Frameworks (Lean, XP, Kanban, Scrum)
- Ausgewählte, agile Methoden und Tools

Wir werden praktisch ausprobieren, wie es sich anfühlt mit den agilen Frameworks Scrum und Kanban zu arbeiten. Schlussendlich werden wir ausgewählte, agile Methoden und Tools vorstellen und gemeinsam überlegen, wie du diese in deinem beruflichen und privaten Alltag abseits der Softwareentwicklung einsetzen kannst.

WICHTIG: Die Veranstaltung findet ONLINE statt!

Dauer: 90 Minuten
Die Kurse werden individuell terminisiert
Kosten: 39 Euro je Teilnehmer und Einheit
Max 8. Teilnehmer
Ort: Online mit Microsoft Teams
Anmeldung und Rückfragen bei: Jürgen Neuhuber (+43 650 9000 251)

Impuls-Workshop: Projektcontrolling bei agilen Projekten - ein „No go“ oder ein „must“ ?

Läuft ein agiles Projekt auf einmal nicht mehr so gut, werden schnell die „neuen“ Methoden in Frage gestellt, eingeschränkt oder ganz ersetzt. Daily Standups werden durch Statusberichte ersetzt, Selbstorganisation durch Micro-Management torpediert und Retros - die wurden sowieso noch nie gebraucht.

Vielleicht hast du dir schon einmal die Frage gestellt, warum Projektcontrolling in agilen Projekten kein Thema ist. Zumindest wird dieser Terminus im Scrum Guide nicht explizit erwähnt. Überzeugte AgilistInnen werden bei Begriffen wie Projektcontrolling, Planen, Überwachen und Steuern wahrscheinlich grantig reagieren.

Auch in agilen Projekten ist Projektcontrolling sinnvoll und wichtig. In diesem Workshop werden wir Missverständnisse aus dem Weg räumen und dir zeigen, wie Projektcontrolling in agilen Projekten funktioniert und welche Methoden sich in der Praxis bewährt haben.

In diesem Workshop wird erarbeitet und gezeigt, wie man in einem agilen Projekt Projektcontrolling richtig einsetzt und damit nicht gegen, sondern für und mit den agilen Prinzipien arbeitet.

Lernziele:

  • Wie baut man Projektcontrolling in agilen Projekten auf?
  • Welche Methoden haben sich bewährt?
  • Wo bestehen Unterschiede zu normalen Projekten, und worauf muss man im agilen Umfeld Rücksicht nehmen?
  • Welche Widerstände gibt es typischerweise und wie kann man sie ausräumen?
  • Mit welchen Missverständnissen man rechnen muss und wie man sie beseitigt.

 

Zielgruppe:

  • Führungskräfte und Nachwuchsführungskräfte mit Budget- und Ergebnisverantwortung
  • MitarbeiterInnen aus dem Bereich Controlling
  • ProjektmanagerInnen und Product Owner, agile Professionals, agile Coaches
  • Personen, die ihr aktuelles agiles Projektmanagement-Wissen ergänzen wollen und so ihre berufliche Position stärken möchten.

 

WICHTIG: Die Veranstaltung findet ONLINE statt!

Dauer: 90 Minuten
Die Kurse werden individuell terminisiert
Kosten: 39 Euro je Teilnehmer und Einheit
Max 8. Teilnehmer
Ort: Online mit Microsoft Teams
Anmeldung und Rückfragen bei: Jürgen Neuhuber (+43 650 9000 251)

Impuls-Workshop: Risikomanagement in agilen Projekten

Worum geht es beim Projekt-Risikomanagement überhaupt? Warum Risikomanagement, wir haben ja Scrum? Was bedeuten Risikohaltungen in Unternehmen für Projekte? In diesem Workshop erarbeiten wir u.a die oben angeführten Fragestellungen. Du wirst erfahren, welche Strategien sich hierfür bewähren und warum dennoch so viele Maßnahmen für ein Projekt-Risikomanagement scheitern. Und: Was du dagegen tun kannst.

Lernziele:

  • Was ist Projekt-Risikomanagement?
  • Welche Methoden haben sich bewährt?
  • Was bedeuten Risikohaltungen für Unternehmen?
  • Wie kann Projekt-Risikomanagement umgesetzt werden?

 

Zielgruppe:

  • Führungskräfte und Nachwuchsführungskräfte mit Budget- und Ergebnisverantwortung
  • Projektmanager und Product Owner, agile Professionals, agile Coaches
  • Personen, die ihr aktuelles agiles Projektmanagement-Wissen ergänzen wollen und so ihre berufliche Position stärken möchten.

WICHTIG: Die Veranstaltung findet ONLINE statt!

Dauer: 90 Minuten
Die Kurse werden individuell terminisiert
Kosten: 39 Euro je Teilnehmer und Einheit
Max 8. Teilnehmer
Ort: Online mit Microsoft Teams
Anmeldung und Rückfragen bei: Jürgen Neuhuber (+43 650 9000 251)

Workshop: Nicht Planen ist Nicht Agil

Planung steht nicht im Widerspruch zu Agilität! Durch den richtigen Einsatz von Planung - richtige Methoden zum richtigen Zeitpunkt - können Projekte leichter erfolgreich durchgeführt werden und führen zu mehr Zufriedenheit im Team und beim Kunden.

Reagieren auf Veränderung mehr als das Befolgen eines Plans. - Obwohl wir die Werte auf der rechten Seite wichtig finden, schätzen wir die Werte auf der linken Seite höher ein. (Aus dem Manifest für Agile Softwareentwicklung).

Auf kein anderes Element der „rechten Seite“ wird so oft so wenig Wert gelegt wie auf das Befolgen eines Plans. Hier wird Agilität allzu oft missverstanden: Agilität bedeutet nicht, keinen Plan zu haben , nur weil sich dieser (eventuell?) ändern wird. Agilität bedeutet ebenso nicht, sich beim ersten Lüftchen zu verbiegen und eine andere Richtung einzuschlagen oder Regeln und Abmachungen zu ändern, was oft als „flexibel sein“ beschrieben wird.

Vielmehr ist ein agiler Planungsprozess eine Symbiose aus den klassischen Methoden des Projektmanagements und agilen Vorgehen und Werten.

In diesem Workshop werden die 5 Stufen der agilen Planung im Detail erläutert. Ebenso werden wir erarbeiten, welche Methoden aus dem klassischen Projektmanagement mit agilen Prozessen kombiniert werden können. Vor allem jedoch sollen die TeilnehmerInnen dahingehend sensibilisiert werden, dass agile Methoden konsequent und klar eingesetzt werden müssen, damit diese effektiv sind und letztendlich zum Projekterfolg führen.

Lernziele:

  • Die 5 Stufen der agilen Planung
  • Welche Methoden aus dem klassischen Projektmanagement können mit agilen Prozessen gut kombiniert werden?
  • Wie räumt man mit diesem Missverständnis auf, jederzeit alles ändern zu können?

 

Zielgruppe:

  • Führungskräfte und Nachwuchsführungskräfte mit Budget- und Ergebnisverantwortung
  • Projektmanager und Product Owner, agile Professionals, agile Coaches
  • Personen, die ihr aktuelles agiles Projektmanagement-Wissen ergänzen wollen und so ihre berufliche Position stärken möchten.

WICHTIG: Die Veranstaltung findet ONLINE statt!

Dauer: 90 Minuten
Die Kurse werden individuell terminisiert
Kosten: 39 Euro je Teilnehmer und Einheit
Max 8. Teilnehmer
Ort: Online mit Microsoft Teams
Anmeldung und Rückfragen bei: Jürgen Neuhuber (+43 650 9000 251)

×